Eintracht frankfurt gegen bremen

eintracht frankfurt gegen bremen

2. Sept. Am 2. Spieltag der Bundesliga ging es für Werder Bremen zu Eintracht Frankfurt. Wir haben die Highlights des für Euch. Eintracht Frankfurt Tickets ab €19,00 am 10 Nov - viagogo, der weltweit. Aug. Eintracht Frankfurt gegen SV Werder Bremen: Aufstellungen und Kader-News. Eintracht Frankfurt: Rönnow - da Costa, Salcedo, N'Dicka. Mit der ersten Aktion im zweiten Durchgang fiel der Ausgleich. Starke Leistung unseres serbischen WM-Fahrers. Weiterhin ist er der Meinung, dass der Neuzugang von Beste Spielothek in Subzow finden 96 perfekt zum Gegner passt. Eggestein, Kainz, Pizarro und Rashica platz. Der kurz zuvor eingewechselte Mittelfeldspieler legte sich die Kugel zurecht und zirkelte den Ball mit viel Gefühl über die Mauer ins entfernte Eck, Torwart Kevin Trapp flog zwar schön, war aber machtlos. Werder Bremen führt nicht unverdient mit 1: Jetzt ist natürlich Feuer in der Bude. Nuri Sahin hat bisher noch nicht mit der Mannschaft trainieren können und steht daher book of raa ca la aparate nicht im Kader. Beste Spielothek in Sittard finden Angriff der Bremer folgte dem nächsten, die Eintracht igelte sich hinten ein, drosch die Bälle nach vorne und sofort bargeld gewinnen mit viel Herzblut. Elfmeter für Eintracht Beste Spielothek in Hirschenhof finden Gacinovic rempelt Osako zu Boden obwohl das Spiel schon längst unterbrochen ist. Durch den Videobeweis führt Werder nun konstanz casino restaurant doch mit 1:

Vor dem Duell hatte Kohfeldt im Vergleich zum 1: Der Angreifer, der im Sommer aus Hannover gekommen war, stand somit erstmals nach exakt Tagen wieder für Werder auf dem Platz.

Im Mittelpunkt standen aber andere. Nach einer von beiden Seiten verhalten geführten Anfangsphase war es Frankfurts Stürmer Sebastien Haller, der den ersten Torabschluss des Spiels verbuchte: Kurz zuvor hatten die Hausherren bereits einen Rückschlag hinnehmen müssen: Er wurde durch Evan Ndicka ersetzt Werder fand erst nach und nach den Weg nach vorne - dann aber so richtig.

Kurz darauf kam dann Osako selbst zum Abschluss - und machte es besser. Nach schönem Pass von Maximilian Eggestein überwand der Japaner in der Das Schiedsrichtergespann um Referee Sören Storks hatte zunächst fälschlicherweise auf Abseits entschieden.

Aber nicht Torschütze Osako, sondern der an der Szene unbeteiligte Kruse hatte in der verbotenen Zone gestanden. Der Videobeweis griff ein und korrigierte die Entscheidung - 1: Kurz darauf hätte Osako nach flacher Harnik-Hereingabe das 2: Werder hatte nun Oberwasser, hatte mehr vom Spiel - und ab der Minute auch einen Mann mehr auf dem Platz.

Die zweite Hälfte hatte dann kaum begonnen, da kam es für Werder ganz, ganz bitter. Pavlenka bekam den Arm des Frankfurters mit voller Wucht gegen den Kopf und musste nach langer Behandlungspause benommen vom Platz getragen werden.

Für ihn kam der erst jährige Luca Plogmann in die Partie und war bei seinem Bundesliga-Debüt gleich voll gefordert. Weil Gacinovic klar vor Pavlenka am Ball gewesen und dann abgeräumt worden war, gab es Elfmeter für die Gastgeber.

In den ersten Minuten nach dem Ausgleich wackelten die Gäste ganz gehörig. Kohfeldt entschied sich, ein Zeichen zu setzen und brachte Claudio Pizarro für den insgesamt schwachen Harnik Das Wechselkontingent der Frankfurter ist ausgeschöpft.

Schiedsrichter Benjamin Brand kommt weiterhin ohne Gelbe Karte aus. Der Niederländer muss wohl raus. Luka Jovic kommt für Ante Rebic ins Spiel.

Die Hessen treten in der zweiten Halbzeit allerdings torgefährlicher auf. Die Bremer haben jetzt Schwierigkeiten, sich Torchancen zu erspielen.

Zurecht, denn es war kein Foul. Für Marc Stendera kommt nun Mijat Gacinovic rein. Der Niederländer zieht aus acht Metern direkt ab - Pavlenka taucht ab und packt sicher zu.

Delaney bekommt den Ellbogen von Salcedo ins Gesicht und bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht kurz liegen. Der Däne kann aber weiterspielen. Willems und Stendera kombinieren sich links in den Strafraum.

Der Niederländer spielt die Kugel scharf ins Zentrum, wo Boateng aus drei Metern das leere Tor nicht trifft, weil er nicht richtig hinter das Leder kommt und der Ball senkrecht nach oben fliegt.

Willems kommt angeflogen, setzt den Abstauber per Kopf aber über den Kasten. Bremen versucht es weiterhin, kommt aber selten durch.

Die Frankfurter bestechen ihrerseits mit Zweikampfhärte und stehen defensiv stabil. Willems haut das Leder aber in die Mauer. Die zweite Halbzeit läuft.

In dieser Szene wehrte er gegen Kruse ab. Bremen startete furios und war Dauergast in der gegnerischen Hälfte. Dann schlug Frankfurt mit dem ersten gelungenen Angriff eiskalt zu.

Die Hanseaten schüttelten sich kurz und liefen wieder gnadenlos an. Der Ausgleich ist absolut verdient - weil die Bremer sich insbesondere zum Schluss der Halbzeit einige gefährliche Chancen erarbeiteten.

Wir freuen uns auf den zweiten Durchgang. Minute stocherte Niklas Moisander den Ball zum 1: Einen Schuss von Eggestein aus 18 Metern pariert der Schlussmann wieder überragend.

Der Schlenzer mit links ins linke Ecke hätte sonst gepasst. Diesmal wird Kruse links im Strafraum von Junuzovic eingesetzt. Zlatko Junuzovic wird im Strafraum klug von Eggestein eingesetzt.

Die Bremer investieren insgesamt etwas mehr und zeigen die höhere Laufbereitschaft. Die Frankfurter dagegen stehen gut und lauern auf Umschaltsituationen.

Rebic setzt sich bärenstark auf der linken Seite durch, Gebre Selassie lässt sich zu leicht abkochen. Schiedsrichter Brand geht dazwischen und moderiert das Zwiegespräch.

Nach einer Junuzovic-Ecke von links kriegen die Frankfurter den Ball nicht geklärt. Moisander profitiert aus dem kollektiven Gestocher und spitzelt die Kugel aus drei Metern über die Linie.

Niklas Moisander trifft zum 1: Die Präzision fehlt allerdings ein wenig, sodass die Frankfurter Abwehr wenig Probleme hat, die Bremer Angriffe abzuwehren.

Stendera spielt den Ball flach durch die Mitte ins Strafraumzentrum, wo Willems eher zufällig mit der Hacke links raus legt. Dort steht Rebic mutterseelenallein.

Der Kroate nimmt die Kugel direkt und schlenzt mit rechts unhaltbar ins rechte Eck. Ante Rebic trifft zum 1: Immer wieder suchen sie ihren Stürmer Haller, der die Bälle festmachen und verteilen soll.

Die Defensive der Gäste hat das aber bislang gut im Griff. Haller kann sich im Zentrum behaupten und legt links raus auf Willems, der die Kugel wieder an den Strafraumrand legt.

Zählbares ist aber dabei noch nicht herausgesprungen. Bremen tritt mit guter Körpersprache auf und hat sich heute sichtbar viel vorgenommen. Die Norddeutschen spielen schnell nach vorne, während die Gäste noch Mühe haben ins Spiel zu finden.

Werder bringt den Ball ins Spiel. Die Teams betreten jetzt das Grün. In wenigen Augenblicken kann es also losgehen.

Vorbericht Vorbericht Werder Bremen: Dabei profitierte Werder von der starken Defensivarbeit: Die drei Auswärts-Gegentore in dieser Saison sind die wenigsten ligaweit!

Vorbericht Frankfurt gewann gegen keinen anderen Verein in der Bundesliga so oft wie gegen Werder Bremen mal. Vorbericht Bei den Frankfurter geht es dagegen in dieser Saison recht ruhig zu.

Niko Kovac hat in seiner zweiten Saison als Cheftrainer eine charakterstarke und schwierig zu bespielende Mannschaft geformt, die teilweise mit einer schnellen, effektiven und körperlich robuster Spielweise glänzen konnte.

Nach zehn Spielen stehen die Hessen mit 15 Punkten auf einem soliden zehnten Platz und könnten heute bei einem Sieg zumindest für eine Nacht sogar mit den viertplatzierten Hannoveranern gleichziehen.

Werder Bremen hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Alexander Nouri vom Traineramt freigestellt. Dafür müssen die Bremer, die neben Köln die einzige noch sieglose Mannschaft in der Bundesliga sind, bei den Frankfurtern aber unbedingt einen Dreier einfahren.

Vorbericht Übergangs- oder Dauerlösung?

Eintracht frankfurt gegen bremen -

Florian Kohfeldt lässt heute mit fast exakt der gleichen Formation wie gegen Hannover auflaufen. Niko Kovac über die Gründe der Niederlage Einer der besten Spieler auf dem Platz: Auf der anderen Seite versucht Werder mehr spielerisch zu glänzen. Karte in Saison Veljkovic 1. Hier werdet Ihr fündig! Vielleicht geht etwas über einen Standard. Sie befinden sich hier: Werder-Torjubel, wieder Osako, wieder Abseitspfiff. Für einen Elfer reicht das aber nicht. Frankfurter Buchmesse — Die wichtigsten Tipps und Trends. Zu diesem Zeitpunkt lag Bremen bereits mit 1: Salcedo humpelt nun vom Platz und das Spiel läuft weiter. Zu diesem Zeitpunkt lag Bremen bereits mit 1: Wegen der langen Verletzungspause von Pavlenka gibt es sieben Minuten Nachspielzeit! Werder ist zwar immer noch in Überzahl, aber Frankfurt hat nun Überwasser. Schiedsrichter Benjamin Brand wird die heutige Partie leiten. Wir berichten am Freitag ab Unentschieden gegen beim Auswärtsspiel, davor spielte Frankfurt gegen Stuttgart. Liga - Teams 2. Der Niederländer zieht aus acht Metern direkt ab - Pavlenka taucht ab und packt sicher zu. Bei seiner Antrittspressekonferenz gab sich der Jährige selbstbewusst - seine Spielidee scheint klar: Das Spiel ist somit nicht im frei empfangbaren Six nation zu sehen. Ok Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Nuri Sahin schwärmt von Johan Micoud. Frankfurt schlägt doch noch zu - und wie!